Im "SK-Labor" geben sich Solinger Künstlerinnen und Künstler einen Raum zum gemeinschaftlichen Experimentieren an ungewöhnlichen oder besonderen Orten, in immer neuen Konstellationen. 

 

Drei große Projekte entstanden bisher - alle laufen auch aktuell noch (mehr weiter unten): 

1. Von Orkas und anderen Tieren

2. QUARTIER WALD

3. Das Schlittschuh-Projekt

sk-labor-projekt: Das Schlittschuh-Projekt

Im Rahmen des SK-Labors transformieren sechs Künstler*innen – namentlich Michael und Moni Bauer-Brandes, Susanne Müller-Kölmel, Ela Schneider, Güdny Schneider-Mombaur und Manuela Stein – ausrangierte Schlittschuhkufen der traditionsreichen Remscheider Firma Hudora GmbH. Und diese Kufen haben Geschichte:  

 

„Von Hudora ausgestattete Roll- und Eiskunstläufer holten Weltmeistertitel, darunter die Paarläufer Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler. Bis in die 1990er blieb Hudora Ausrüster von Spitzensportlern im Eiskunstlauf, so von Manfred Schnelldorfer, Gabriele Seyfert, Rudi Cerne, Dagmar Lurz, Norbert Schramm und Katarina Witt.“ (Wikipedia)

 

Die Hudora GmbH war auf Michael Bauer-Brandes mit der Frage zugekommen, ob er mit den alten Kufen etwas anfangen könne. Michael zögerte nicht und stellte den Künstlerinnen und Künstlern der SK das neuerworbene Material vor. Ein neues SK-Labor-Team fand sich. 

 

Seither trifft sich die Gruppe in regelmäßigen Abständen: Die Künstler*innen sichten das umfangreiche Material, sie lassen aus den Kufen neue Formen entstehen. Peu à peu transformieren sie die Überreste großer Eislaufkunst in eine bewegliche Skulptur, die Assoziationen evoziert wie Feuer und Eis, Flammen und Pirouetten …

 


sk-labor-projekt: Von Orkas und anderen Tieren

SK-Labor: VON ORKAS UND ANDEREN TIEREN  Der Auszug der Schwimmtiere
Teilnehmende Künstlerinnen: Judith Funke, Susanne Müller-Kölmel, Güdny Schneider-Mombaur, Ela Schneider

 

Ort: Stadt-Sparkasse Solingen, Geschäftsstelle Central, Schlagbauer Straße 175, 42653 Solingen

 

 

Die Ausstellung ist Ergebnis und Nachklang einer Performance, die vier Künstlerinnen des Vereins Solinger Künstler e.V. im Herbst 2017 kurz vor Abriss des Hallenbads Am Vogelsang in Solingen inszenierten. Wie das alte, ist auch das neue moderne Hallenbad Vogelsang nur ein paar hundert Meter von der Sparkassenfiliale am Central entfernt. Das Bad gehört sozusagen zur direkten Nachbarschaft. Die Ausstellung im unmittelbaren Umfeld begünstigt, sowohl die historische Situation des alten Schwimmbads in Erinnerung zu rufen als auch auf eine Station der lebendigen Stadtentwicklung hinzuweisen.

 

Mehr zu den bisherigen SK-Labor-Projekten erfahren Sie hier.

 

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr 9–13 und 14–18 Uhr

Mi 9–13 Uhr

 


sk-labor-projekt: QUARTIER WALD – ein "hybrides" Kunstprojekt in Solingen-WALD

Im Zentrum von Solingen-WALD sind seit Mitte November 2020 an Straßenlaternen "Hotspots" eingerichtet: An einer solchen "Hotspot"-Laterne ist ein großes Bild als Hingucker befestigt. In Augenhöhe am Laternenmast finden interessierte Passanten einen QR-Code, über den sie via Smartphone weitere Kunstwerke im virtuellen Raum entdecken können: Fotoserien, Malerei, Zeichnungen, Plastiken – alle mit Bezug zum Stadtteil WALD. Noch praktischer ist es für diejenigen, die über die "Mensch-Solingen-App" von solingen.digital verfügen: Die macht den User nämlich gleich vor Ort mittels sogenannter Beacons auf die Kunst aufmerksam. 

 

Aber auch vorher lohnt immer mal wieder ein Blick auf die Website: Ab sofort widmen wir uns neuen Themen rund um WALD und stellen die dabei entstehenden Kunstwerke kontinuierlich unter quartier-wald.de ein. 

 

QUARTIER WALD ist langfristig angelegt und ein stetig wachsendes Kunstprojekt. Es möchte die Menschen in SG-Wald mit ungewöhnlichen Perspektiven auf ihr "Quartier" ansprechen – im Alltag im Herzen von Wald sowie im Netz.

 

Das Konzept wurde von einem Team der Solinger Künstler e. V. entwickelt gemeinsam mit den Initiatoren, dem leider viel zu früh verstorbenen Manfred Hahn und seiner Frau Gabi. Das Kunstprojekt wurde und wird in Kooperation mit der Klingenstadt Solingen im Rahmen von SMART CITY umgesetzt – für die Einbindung des Projekts in die Solingen-App sorgt solingen.digital.

 

Beteiligte Künstler*innen (in alphabetischer Reihenfolge): 

Michael Bauer-Brandes, BIKO/Heiderose Birkenstock-Kotalla, Klaus Greinert, Ulle Huth, Christina Koester, Petra Korte, Anja Kreitz, Michael Klette, Susanne Müller-Kölmel, Jürgen Schmatz, Ela Schneider, Güdny Schneider-Mombaur, Sabine Smith, Manuela Stein

 

Mehr unter: quartier-wald.de

 

 

Wer Interesse hat, kann hier die Solingen-App kostenlos herunterladen:

 

Mensch-Solingen-App für Androids 

 

Mensch-Solingen-App für iPad und iPhone

 

 

www.quartier-wald.de

 

 

samstag, 25. September 2021:

(Coronabedingt nachgeholte) ERÖFFNUNG durch BÜRGERMEISTER THILO SCHNOR AM KIRCHPLATZ im Rahmen von "Wald leuchtet", im Anschluss: FÜHRUNGEN  durch die DIE KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER

mehr zum Projekt


Am Freitag, den 25.06. 2021 um 11 Uhr GING die zweite Staffel des "hybriden" Kunstprojekts an den Start.

25. Juni 2021 - Start Staffel 2: Susanne Müller-Kölmel, Ela Schneider, Güdny Schneider-Mombaur und Gastkünstlerin Moni Brandes markieren die Hotspots mit Luftballons

 

Wie bereits im November 2020 bei der Eröffnung der hybriden Kunstaktion angekündigt, wächst  das Outdoor- und Online Kunstprojekt im Solinger Stadtteil Wald weiter. Die positiven Rückmeldungen von Walder Einwohner*innen und auch auswärtigen Besucher*innen haben das Team der Solinger Künstler e. V. zu neuen künstlerischen Projekten inspiriert, um das Gesamtprojekt QUARTIER WALD weiterhin  lebendig und attraktiv zu halten.

 

Sechs neue Hotspots mit neuen künstlerischen Arbeiten sind zu den bereits zehn „bespielten“ Straßenlaternen rund um den Rundling und entlang der Friedrich-Ebert -Str. hinzugekommen. 

 

MEHR

 

 

von links: Manuela Stein, Susanne Müller-Kölmel und Gabi Hahn zusammen mit Bürgermeister Thilo Schnor beim Enthüllen des ersten "Schilder-Bildes" in Solingen-Wald


Rückblick

21. Oktober 2017, SK Labor | Auszug der Schwimmtiere

Bei der gemeinsamen Kunstaktion kurz vor Abriss des Hallenbads Vogelsang haben sich Judith Funke, Susanne Müller-Kölmel, Ela Schnei der und Güdny Schneider-Mombaur künstlerisch in "unbekannte Gewässer" begeben. 

Fotos: © Wolf de Haan

Copyright © 2017 Solinger Künstler e. V.