Liebe Kunstinteressierte, liebe Freunde der Solinger Künstler e. V.,  

 

für die Galerie SK und die städtische Artothek gelten die in Solingen aktuellen Corona-Regelungen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.solingen.de/de/inhalt/coronavirus-massnahmen/ 

 

Wir freuen uns auf Sie – bleiben Sie gesund!

Solinger Künstler e. V.

DIE GALERIE SK

 

Der Verein "Solinger Künstler e. V." betreibt die Galerie SK (Alexander-Coppel-Straße 44, 42651 Solingen, in den Güterhallenseit 1979. In der Galerie finden jährlich acht bis zehn Ausstellungen zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler statt. Die Öffnungszeiten der aktuellen Ausstellung entnehmen Sie bitte der Einladung. Die Galerie SK ist auch während der Öffnungszeiten der Artothek zugänglich.  

 

Möchten Sie künftig über die Ausstellungen informiert werden? Bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter: "Newsletter anfordern"

 

In unserem Newsletter-Archiv können Sie schauen, welche Künstlerinnen und Künstler seit Anfang 2018 in der Galerie SK ausgestellt haben. Außerdem finden Sie dort viele weitere Informationen zu weiteren Aktivitäten des Vereins "Solinger Künstler e. V." 

 

AKTUELLE AUSSTELLUNGEN IN DER GALERIE  

 

BLINDES VERTRAUEN – Erste Gemeinschaftsausstellung der Werkgruppe Posthorn, einer Inklusionsgemeinschaft für Kunst und Handwerk, mit Bildern und Objekten für Nichtsehende und Sehende zum Fühlen und Tasten

 

Inklusives und interaktives Projekt unter der Leitung der Künstlerin Helga Pollok

Fühlen, Tasten, Darüberstreichen, Fassen oder Streicheln – das sind die Möglichkeiten für blinde Menschen oder Menschen mit Sehbeeinträchtigung, Kunst wahrzunehmen. Das plan gemalte Bild kann sich ihnen nicht erschließen. Nur die erhabene Oberfläche, Prägungen, Reliefs, raue und feine Strukturen auf Leinwand, Metall und Büttenpapier oder die sanfte Haptik einer Holzskulptur können die Intension des Künstlers einem Nichtsehenden vermitteln.

 

Alle machen mit. In kleinen Gruppen werden Ideen entwickelt, die Werke gemeinsam erarbeitet und nach Themen gebündelt. Jeder hilft, wo es anderen Teilnehmenden schwer fällt, die Arbeiten nach den eigenen Vorstellungen zu vollenden.

 

Die Freude, an solch einer Ausstellung teilzunehmen und die eigenen Werke präsentieren zu dürfen, ist groß.

 

Die Kunstschaffenden:

Paula Aldea, Elisabeth Backofen, Kerstin Beineke, Gerd Boes, Gina Meetz, Gerd Jaklic, Anne Hölscher, John Pollok, Helga Pollok, Ela Schneider, Michael Schrubba, Harald Volkert    

 

Dauer der Ausstellung: 22. Mai–6. Juni 2022

 

Vernissage: Sonntag, 22. Mai 2022, 15 Uhr

 

Öffnungszeiten: 

Mittwochs und donnerstags 17–19 Uhr

Sonn- und Feiertage 11–17 Uhr

 

Mehr/Kontakt:

Ela Schneider: 0212 2591418; ela@ela-schneider.de

werkgruppe-posthorn.org

info@werkgruppe-posthorn.org 


 

TELPOST Riverdate

 

14 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und den Niederlanden lebten und arbeiteten in den letzten beiden Jahren für jeweils 12 Tage in Millingen am Rhein und stellen nun – im Sommer 2022 – 200 Kilometer stromaufwärts in Solingen an der Wupper ihre Ergebnisse aus.

 

Solingen liegt an der Wupper. Das Wasser der Wupper mündet bei Leverkusen in den Rhein, um dann gleich hinter der Grenze zu den Niederlanden in ‚Millingen aan de Rijn‘ vorbeizufließen.

 

Die 14 Künstler*innen waren 2020 und 2021 durch die Kunststiftung „Kunst in Millingen“ eingeladen, jeweils 12 Tage am Stück ganz für sich allein in der TELPOST in Millingen zu leben und zu arbeiten. Das kleine, aber bemerkenswerte Bauwerk der niederländischen Reichswasserbehörde bietet eine fantastische Aussicht auf die Stelle, wo sich der Rhein in seine beiden Hauptarme Waal und Nederrijn (am Anfang Pannerdens-Kanal, am Ende Lek) aufgabelt.

 

In der Ausstellung "TELPOST Riverdate" zeigen die Künstlerinnen und Künstler was an diesem "Arbeitsplatz auf Zeit" entstanden ist.

 

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler: 

Marcel Blom, Dominique Ebbeng, Rezie Hendriks, Anke Land und Pier Pennings, Andrea Lehmann, Anja Middelkoop, Susanne Müller-Kölmel, Niki Murphy, Helmie van de Riet, Ria Roerdink, Chris Ros, Milian van Stokkum, Kees Wijker.

 

Dauer der Ausstellung:  12. Juni – 10. Juli 2022            

 

Vernissage: Sonntag, 12. Juni 2022, 15 Uhr

 

Öffnungszeiten

Mittwochs und donnerstags 17–19 Uhr, Sonn- und Feiertage 11–17 Uhr

 

Kontakt:

anjamiddelkoop@chello.nl

susanne@mueller-koelmel.de


 

EINE FRAGE DER PERSPEKTIVE

 

Im Rahmen der Nachwuchsförderausstellung des Vereins Solinger Künstler e. V. zeigen Valerie Fiona Feldhaus, Laura Longerich, Simon Lopez Hidalgo, Pia Uhlmann ihre künstlerischen Positionen, die sich im Spannungsfeld von architektonischen Strukturen und urbanem Raum bewegen. Die Ausstellung findet in Kooperation mit Prof. Katja Pfeiffer, Dozierende des Fachbereichs Kunst der Bergischen Universität Wuppertal, statt.

 

Dauer der Ausstellung:  17. Juli – 14. August 2022            

 

Vernissage: Sonntag, 17. Juli 2022, 15 Uhr

 

Öffnungszeiten

Mittwochs und donnerstags 17–19 Uhr, Sonn- und Feiertage 11–17 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

Kontakt:

Pia Uhlmann (stv. f. die Teilnehmer): 01578 3830537


 

BETWEEN WIND AND WATER - ROBIN WEUSTE

 

»In Mythe, Mär und geträumter Realität verorte ich meine Malerei!«

 

Robin Weuste, geb. 1993 in Solingen, Absolvent der Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler von Prof. Siegfried Anzinger, malt mit dünnflüssiger

Ölfarbe entrückte doch vertraut wirkende Welten mit Mensch und Tier, Landschaft, Luft und Gewässer. Mut zur Figuration und Hingabe zu den alten Meistern zeichnen seine Werke ebenso aus wie sein intensives Naturerleben. In ihrem direkten, luftigen Farbauftrag scheinen die Bilder zu atmen.

Dabei erzählen sie von Ruhe, Intimität, Blicken und Berührungen. So sind es oft kleine, stille Momente, aus denen Robin Weuste seine großen Dramaturgien

ermalt.

 

Kontakt:  Michael Klette 0212 2544350


NIRGENDWIE - ANGELA BRANDT, BEATE GÄRTNER, GABI ROTTEST, RENÉ SIKKES

 

Kontakt:  Anja Kreitz: a.kreitz@web.de

Copyright © 2017 Solinger Künstler e. V.