ANJA KREITZ

Malerei

 

Meine Malerei beschäftigt sich in erster Linie mit der Epoche des Barock und der Transformation in die heutige Zeit. Das vorherrschende malerische Thema bezeichne ich selbst als „Opulenz und Desaster“. Dabei versuchen Differenz und Analogie nebeneinander zu bestehen, in der Verbildlichung der mir eigenen, von mir erschaffenen Symbolik und der daraus resultierenden Bildsprache in Form wiederkehrender Figuren. Diese eigene Formel konzentriert sich schlussendlich auf den Kult um die Figur in der Malerei, welche ohne überzeugenden Hintergrund wie Wesen aus einer Geisterwelt mit höchstens minimaler räumlicher Denke oder Fassbarkeit zu schweben scheinen.

Mich interessiert die überbordende Pracht des Barocken, die Verzückung des Lieblichen und Grausamkeit des geifernden Desasters, welche für mich nebeneinander Hand in Hand wandeln. So orientiere ich mich an thematischen Vorgängern, wie z. B. Tizian, Velasquez, Vermeer und Jonas Burgert, von

denen ich mich auch motivisch beeinflussen lasse und die zu meinen eigenen Superhelden werden. Zitate aus der Kunstgeschichte sind für mich Bestandteil der Malerei sowie eine darstellerische Realität der Comic-Kultur. Vorstellung und Wirklichkeit. Für mich Opulenz und Desaster.

Kontakt: 0160/806 45 75 

 

Copyright © 2017 Solinger Künstler e. V.